Die Werkstatt Rotondo bietet in und um Baden Projekte, Kurse und Workshops für entdeckungsfreudige Menschen an, die Lust haben, sich kreativ und künstlerisch auszudrücken. Auch im öffentlichen Raum. 

AKTUELL   AKTUELL   AKTUELL   AKTUELL

aufregende Neuigkeit: 


Nominierung für den prix netzhdk 2019 


Ich danke der Zürcher Hochschule der Künste herzlich für die Nominierung! Preisverleihung im Spätherbst 2019. 


siehe Link zur Nomination prix netzhdk


offenes Singen im Kulturcafé Baden

Schlager, Lagerfeuer- und PopSongs, Oldies, Lumpeliedli, CH- Dütsch und andere Sprachen. Wir singen gemeinsam einstimmig, mehrstimmig, wie's grad kommt - ohne Druck und Perfektionsanspruch, dafür mit viel Freude.  


Wo gesungen wird, da lass dich nieder! 

Mittwoch, 21.8. ab 19.30 Uhr im Kultur Café Baden (mit Kollekte) 

(Seit April '19 jeden 3. Mittwoch im Monat) 


Veranstaltungshinweis: Freitag, 13.9. in der Theaterwerkstatt Boschettli

 (untere Halde 12 in Baden) 

www.theater-boschettli.ch

Körpergeschichten

Bewegungsimprovisation für Erwachsene.

Durch Musik, Bilder, Materialien, Texte, Objekte oder Themen angeregt bewegen wir uns hin zu Geschichten und lassen im Moment entstehen, was entstehen möchte. Wir schulen Körperbewusstsein, Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit und sind in achtvollem Umgang mit uns und der Gruppe. Wir geben uns dem Spielen hin und vertrauen auf unsere Spontaneität. Vorkenntnisse sind keine nötig. Mitzubringen sind die Lust und Offenheit, die eigenen Bewegungs- und Ausdrucksmöglichkeiten zu entdecken und mit ihnen zu experimentieren.

Bequeme Kleidung, sowie rutschfeste Socken oder Turnschläppli werden empfohlen (Raum darf nicht mit Schuhen betreten werden).  

Bei Bedarf Notizbuch und Schreibstift.

Der Kurs findet im open- space in der alten Spinnerei bei der Kanti Wettingen statt.


Im Moment keine Angebote


Wie geht Bewegungsimprovisation?

Wir tanzen, wir bewegen, wir bleiben still, wir erzählen Geschichten.

Und all dies ohne vorgegebene Choreographie. Vorgegeben werden zum Beispiel Thema, Richtung, Körperteil, welches bewegt (oder nicht bewegt) wird und mit welchem wir experimentieren dürfen. Jede Stunde beginnt mit einem Aufwärmen und Ankommen im Körper, im Raum und der Gruppe und endet mit einer Gestaltungssequenz.  Bewegungsimprovisation ist für alle möglich, da die Teilnehmenden für sich entscheiden, wie weit sie gehen möchten und wieviel sie erzählen wollen. Im Vordergrund steht die Freude an den eigenen Möglichkeiten und die noch grössere Freude an der Entdeckung der sich weitenden Grenzen.